Kaffeewissen - Bonga Forest - die Spezialität aus dem Regenwald Äthiopiens

Habesha Food by Birlin

Bonga Forest – der einzigartige Wildkaffee aus dem äthiopischen Hochland

Der äthiopische Regenwald ist bekannt für die letzten Vorkommen dieser wild wachsenden Arabica Bohne. Ihr unverwechselbarer Charakter macht den Kaffeegenuss einzigartig. In den feuchten Regenwälder Äthiopiens wächst unter ursprünglichen Bedingungen der Bonga Forest Urwaldkaffee. Der rassig-wilde Geschmack der Bohne gilt unter Kennern als Spezialität.

Sidamo Hochlandkaffee aus Äthiopien

Jetzt verfügbar: äthiopische Hochlandkaffees – wie die Bonga Forest Kaffeebohne als Rohkaffee in unserem Online Shop

Äthiopischer Hochlandkaffee aus dem Regenwald

In der Region Kaffa, im Südwesten Äthiopiens, liegt das Kaffeeanbaugebiet “Bonga”. Dort ist der gleichnamige Kaffee “Bonga Forest” beheimatet. Die Region wurde bereits im Jahr 2010 zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt und war damit eine der ersten im ganzen Land.

Lokale Kleinbauern und ihre Familien nutzen die dort gegebenen natürlichen Ressourcen und bewahren dadurch die lebenswichtigen Regenwälder, die andernfalls Opfer von Rodung werden würden.
Dieser äthiopische Hochlandkaffee reift unter optimalen biologischen und ursprünglichen Bedingungen, bis er bei Erreichung seins Reifegrades von Hand geerntet wird.
Von Hand wird er anschließend auch weiter verarbeitet. Hier lässt sich eine Besonderheit feststellen, die sich von der Bearbeitung andere Kaffeesorten abgrenzt.

Erst nachdem die Kaffeekirsche in der Sonne getrocknet wurde, wird das Fruchtfleisch entfernt und trocken verarbeitet.
Durch die traditionelle Trommelröstung bei ca. 200° Celsius, entsteht ein vollmundiger Espresso, dessen unverfälschter Geschmack und Fülle optimal hervorgehoben werden.
Doch auch bei der Röstung tritt eine Besonderheit auf. Die Röstung wirkt bei genauerem Betrachten eher ungleichmäßig. So sind hellere und dunklere Bohnen zu erkennen. Das ist allerdings ein Merkmal, das zeigt, dass es sich um einen echten Wildkaffee handelt.

Ethiopia Coffee Location Map

Karten-Quelle: Ethiopia adm location map.svg https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bc/Ethiopia_adm_location_map.svg, Copyright: NordNordWest@Wikipedia, Creative Commons Lizenz, bearbeitet durch Habeshafood.eu

Sidamo Rohkaffee Arabica Bohnen aus dem äthiopische Hochland

Rarität mit einem außergewöhnlichen Geschmack

Dieser Kaffee ist ein rares Gut und gilt als Spezialität aus dem äthiopischen Regenwald. Der unverkennbare Geschmack und der einzigartige Charakter dieser Arabica Bohne sorgen für wahren Genuss während des Trinkens. Schon vor dem ersten Schluck verströmt er den intensiven Duft von Tabak und Holz, der bereits auf den kraftvoll-würzigen Geschmack des Kaffees hinweist. Die fruchtige Süße sorgt für ein sanftes Wechselspiel und die nötige Ausgewogenheit. So wird der ausgeprägte Körper durch die vielfältigen Fruchtnoten fein ausbalanciert.

Im langanhaltenden Nachgang umspielen holzige Nuancen und ein Hauch von Karamell die Geschmacksnerven und sorgen für einen besonderen Genussmoment.

Einmalige Bohne – unendlich viele Möglichkeiten

Hinsichtlich der Zubereitung gibt es vielfältige Optionen. Sowohl das Aufbrühen in der klassischen Filtermaschine als auch die French Press gelten als hervorragend geeignet.
Doch auch in der French Press oder der Karlsbader Kanne können sich die kräftigen Aromen des Kaffees wunderbar entwickeln.

Nicht zuletzt kann man auch mit dem Vollautomaten ein kräftig-aromatisches Geschmackserlebnis erreichen.
Damit der ursprüngliche Geschmack jedoch voll zur Geltung kommen kann, wird meist ein grober Mahlgrad und eine nicht zu knapp bemessene Pulvermenge empfohlen. Zudem wird zu einer Brühtemperatur von 88-92° Celsius geraten.
So kann der Kaffee sein gesamtes Potenzial zeigen und sein vollmundiges Aroma entwickeln.