Kaffee aus Äthiopien – die Heimat des Arabica Kaffees

Habesha Food by Birlin

Sortenreiner Hochland-Kaffee mit Weltruhm: Kaffee aus Äthiopien

Habesha Food Ethiopian Coffee MG 3583

Was macht Kaffee aus Äthiopien so besonders?

Äthiopien gilt nicht nur als die Wiege der Menschheit, sondern ist auch das Land, in dem erstmals Kaffee kultiviert wurde. Denn spricht man von Kaffee, darf Äthiopien als Anbauland auf keinen Fall fehlen. Kaffee wird in Äthiopien schon seit Jahrtausenden angebaut und noch heute wird der Kaffee von von den wildwachsenden Bäumen im Regenwald geerntet – und zwar weitgehend von Hand. Organisiert wird der Kaffeeanbau größtenteils von kleinen Genossenschaften, in denen sich die Bauern organisieren.

Doch nicht nur deshalb ist der äthiopische Kaffee etwas ganz Besonderes. Auch die Vermehrung, die Pflege und die handverlesene Ernte tragen dazu bei, dass der Kaffee aus Äthiopien so außergewöhnlich ist.

Gemeinsam Kaffee trinken – das Erlebnis, äthiopischen Kaffee zu geniessen

Solino Kaffee – 100% aus Äthiopien

Solino Kaffee – 100% aus Äthiopien

Solino Kaffee - fair und leckerÄthiopien gilt als die Heimat des Kaffees. Arabica-Bohnen werden von hier aus in die ganze Welt exportiert. Etwas ausserhalb von Addis Abeba ist jetzt eine Rösterei unter deutscher Leitung entstanden. Beschäftigt werden Einheimische, die...

Selber Kaffee rösten

Selber Kaffee rösten

Kaffee nach traditioneller äthiopischer ArtEine populäre Kaffeesorte in der Habesha-Küche sind die Bohnen aus der Region Sidamo. Sie zeichnen sich aus durch ein mildes Aroma, eine elegante Säure und eine schokoladige Note mit milder ausbalancierter Würze. Sidamo...

Die traditionelle äthiopische Kaffeezeremonie

Die traditionelle äthiopische Kaffeezeremonie

Gemeinsam Kaffee trinken - Ausdruck von Gastfreundschaft und Lebensfreude© Derejeb | Dreamstime.comÄthiopien gilt als die Geburtsstätte des Kaffees, weil diese vielseitige Pflanze dort als erstes kultiviert wurde. Kaffees aus dem äthiopischen Hochland geniessen bis...

Foto von Kaffeebohnen und einer Mini-Tasse Kaffee
Habesha Food Ethiopian Coffee MG 3414
Ethiopia Coffee Location Map

Die wichtigsten Kaffee-Anbau-Regionen in Äthiopiens Westen (Klick zum Vergrößern)

Karten-Quelle: Ethiopia adm location map.svg https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bc/Ethiopia_adm_location_map.svg, Copyright: NordNordWest(at)Wikipedia Creative Commons Lizenz, bearbeitet durch Habeshafood.eu

Fruchtig Elegant – Kaffee aus Ähtiopiens Westen

Kaffee-Sorten, die aus dem Westen Äthiopiens kommen, haben eher einen fruchtig eleganten und ausgeglichenen Geschmack. Die Kaffeesorten, die nach den unterschiedlichen Herkunftsregionen benannt werden, haben ein geheimnisvolles und mehrdeutiges Aroma und heißen zum Beispiel:

  • Sidama
  • Yirgacheffe
  • Limu
  • Lekempti
  • Guji
  • Tepi
  • Bonga Forest

Insbesondere die Yirgacheffe Bohnen sind in der Kaffeewelt äußerst beliebt. Während Sidamo und Limu Kaffee komplexe Aromen mit Blumen-, Zitronen- und Gewürzaromen haben, ist der Yirgacheffe Kaffee das Maß aller Dinge in der Kaffeewelt. Die zitronige und blumige Note, die der Kaffee aufweist, ist unverkennbar.

Fragen zu unseren Kaffees oder zum Rösten?

Ganz einfach zuhause in der Pfanne Kaffee rösten – wie geht das?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Äthiopischer Hochland Rohkaffee Arabica Yirgacheffe

Was den Sidamo und Yirgacheffe Hochland Kaffee aus Äthiopien so besonders macht

In Äthiopien herrschen ideale Bedingungen für den Kaffeeanbau, da hier Durchschnittstemperaturen von 18 bis 22 °C herrschen. Vor allem in den Hochlagen, in Höhen von 1200 bis 2000 Metern Höhe werden Arabica Kaffeekirschen geerntet. Sie haben ein würzig-fruchtiges Aroma, eine leichte aber feine Säure und sind sehr weich, ausgewogen und aromatisch.

Zudem sind sie sortenrein, weisen eine geschützte Marke/Herkunft auf und alle Bohnen haben nur sehr geringe Defekte. Durch eine ähnliche Größe erzielt man eine gleichmäßige Röstung. Alle diese Eigenschaften führen zu einer hochwertigen Qualität, für die Kaffee aus Äthiopien bekannt ist.

Doch auch hierbei wird natürlich noch in Kaffeesorten unterschieden. Während Longberry große Kaffeebohnen aufweisen, sind Shortberry eher klein und die Peaberry Bohne wird für Mocca verwendet. Dabei überrascht die sonnengetrocknete Bohne Harrar vor allem mit ihrem ganz speziellen Mokka Aroma sowie einer Brombeer- und Heidelbeernote. Diese stammt aus der Bergregion Harras, östlich von Addis Abeba. Vor allem der reine Harrarkaffee ist in Saudi Arabien so beliebt, dass nahezu die komplette Ernte zu extrem hohen Preisen nach Saudi Arabien exportiert wird.

Habeshafood Rohkaffee Arabica MG 3013
Dreamstime Habeshafood Coffeebeans Roasted Ethiopia 182097834 Web
Äthiopischer Hochland Rohkaffee Arabica Yirgacheffe

 

Kaffeeanbau und Verarbeitung Bestimmen die Qualität

Lange Zeit kaufte die Kaffeehauskette Starbucks feinsten Hochland-Kaffee in Äthiopien zu Dumping-Preisen ein. Dann wurde die Regierung in Addis Abeba aktiv und kämpfte für Markenrechte und Herkunftszertifikate, damit auch die Bauern vor Ort profitieren.

In Äthiopien wird der Kaffee noch traditionell, wie vor Jahrtausenden angebaut. Dabei erfordert die Pflege wie auch die Ernte mühsame Handarbeit, die den Kaffee zu etwas so Besonderem macht. Die Qualität ist äußerst hochwertig. Bei der Ernte werden im Gegensatz zur maschinellen Ernte, nur Kaffeebohnen geerntet, die auch wirklich reif sind. Die Ernte des äthiopischen Kaffees erfolgt zwischen Oktober und April. Die Nachernte, für Kaffeebohnen, die nachgereift sind, ist von August bis Dezember.

Danach wird der Kaffee sonnengetrocknet, bis eine Restfeuchte von 12 % vorhanden ist. Erst dann werden die Kaffeebohnen ausgeschält und die Weiterverarbeitung beginnt. Dieser Kaffee ist dann hochpreisiger als der Kaffee, der halbnass oder nass verarbeitet wird. Auf internationalen Handelsbörsen erzielt der äthiopische Kaffee deshalb deutlich höhere Preise.

Bei dieser Methode werden die Kaffeebohnen zu zentralen Sammelstellen gebracht, gewaschen und verarbeitet. Dies hat den Vorteil, dass die Kaffeebohnen unter anderem auch auf die Hochwertigkeit geprüft – und gegradet werden. Kaffee, der traditionell hergestellt wird hat zum einen ein Herkunftszertifikat und zum anderen profitieren auch die Bauern vor Ort davon.

 

© Dpimborough | Dreamstime.com

© Dpimborough | Dreamstime.com

Habesha Food Ethiopian Coffee MG 3512
Habesha Food Ethiopian Coffee MG 3341

Warum Kaffeeanbau für Äthiopien so wichtig ist

Auf einer Fläche von mehr als 400.000 ha wächst wilder oder kultivierter Kaffee. Dabei sind rund 15 Millionen Äthiopier wirtschaftlich in den Kaffeeanbau eingebunden. Dies heißt aber auch, dass der Staat Äthiopiens, durch diesen wichtigen wirtschaftlichen Faktor, rund 60 % der Einnahmen aus dem Export von Kaffee erhält. Somit steht das Land an siebter Stelle der Rangfolge der Länder, die Kaffee anbauen.

Die Hauptabnehmer von äthiopischem Kaffee sind Saudi-Arabien, Japan, die USA, Deutschland, Frankreich, Belgien und Italien.

Doch in Äthiopien ist Kaffee auch ein Eckpfeiler des gesellschaftlichen Lebens. Denn Kaffee wird, nicht wie in unseren Breiten, unterwegs oder unter Stress getrunken. Kaffee wird in Äthiopien immer gemeinsam getrunken und ist ein gesellschaftliches Erlebnis. Die Kaffeezeremonie ist besonders wichtig und wird regelrecht zelebriert.

Sortenreine Hochland-Kaffees aus Äthiopien

ID 164008854 © Emily Wilson | Dreamstime.com

© Emily Wilson | Dreamstime.com

Habesha Food

enjoying more than one world

Immer mehr Menschen in den westlichen Ländern entdecken die würzige und bekömmliche Ernährung der Habesha Region.

Wir bieten die bekömmliche, vielseitige und reiche Esskultur der Habesha Region gepaart mit den höchsten Qualitätstandards aus Deutschland.

Lass dich von der Lebensfreude und der Geselligkeit der Habesha Menschen anstecken und lerne die trendigen Produkte und Gerichte kennen.

Habeshafood Logo
Pictogramme Website Footer 07

Kontrollierte Produktion

Vom Anbau über die Verarbeitung bis zur Lieferung: wir nehmen's genau! Einige Produkte bauen wir selbst an oder lassen sie von Bauern anbauen, die exklusiv für uns produzieren.

Das wird möglich, indem wir vor Ort die Rohware gewissenhaft prüfen und selbst abpacken.

Wir achten darauf, dass unsere Produzenten mit höchster Sorgfalt vorgehen und legen besonderen Wert auf langjährige Kooperationen.

Pictogramme Website Footer 05

Geprüfte Qualität

Wir beproben bereits im Ursprungsland und beauftragen ein deutsches Lebensmittellabor mit einer umfassenden Analyse. Neben dem vorgeschriebenen Rückständen prüfen wir auch auf Mikrobiologie und verbotene Farbstoffe.

Natürlich verwenden wir ausschließlich in Europa zugelassenes Verpackungsmaterial.

So können wir sicher sein, die bestmögliche Qualität zu liefern.

Pictogramme Website Footer 03

Unkomplizierter Service

Das Beste aus zwei Welten - ist auch hier unser Anspruch.

Afrikanische Lebensfreude und Genuss verbinden wir mit einer effizenten Logistik und professionellen Betreuung.

Wir bauen unser Sortiment laufend aus.
Was können wir besser machen?