Kaffeewissen - Tepi Kaffee - der Geheimtipp unter den Spezialitätenkaffees

Habesha Food by Birlin

Tepi Kaffee – die wenig bekannte Kaffeebohne aus Äthiopien

Äthiopien ist Exporteur vieler besonderer Spezialitätenkaffees mit intensiven Aromen und einem breiten Geschmacksprofil. Nun erobert die noch relativ unbekannte Sorte Tepi aus Äthiopiens Hochland den Kaffeemarkt und begeistert mit einem sensationellen Geschmack.

Sidamo Hochlandkaffee aus Äthiopien

Jetzt verfügbar: äthiopische Hochlandkaffees – wie die wenig bekannte Tepi Kaffeebohne als Rohkaffee in unserem Online Shop

Tepi – Die unbekannte Kaffeeregion Äthiopiens

Das Gebiet Tepi im Südwesten Äthiopiens gilt als Musterbeispiel für die biologische Vielfalt. Neben exotischen Früchten, wie Bananen und Mangos, sind dort auch Anbauflächen mit Mais und Tee zu finden. Was Vielen bislang aber noch nicht bekannt ist: dort gedeihen in Höhenlagen zwischen 1200 Metern und 1800 Metern Kaffeepflanzen, aus denen sich Bohnen für sensationellen Kaffee gewinnen lassen. Einiger dieser Pflanzen wachsen sogar noch in einer Höhenlage von knapp 2200 Meter über dem Meeresspiegel.
Die vielen einzelnen Arbeitsschritte, die nötig sind, um aus der Saat einen der interessantesten Kaffees zu machen, werden von den Kaffeebauern vor Ort sorgsam von Hand durchgeführt.

Bewässert werden die Anbauflächen dabei meist durch das frische Gebirgswasser, das dort in der Natur vorzufinden ist.

Nach der Ernte der reifen Kaffeekirschen werden diese nass aufbereitet. Bei diesem Vorgang wird das Fruchtfleisch noch vor der Trocknung entfernt. Dieses sogenannte “entpulpen” vor der Trocknung sorgt für das spätere komplexe und intensive Aroma des Kaffees. Anschließend werden die Bohnen gewaschen und traditionell in der Sonne getrocknet.

Ethiopia Coffee Location Map

Karten-Quelle: Ethiopia adm location map.svg https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bc/Ethiopia_adm_location_map.svg, Copyright: NordNordWest@Wikipedia, Creative Commons Lizenz, bearbeitet durch Habeshafood.eu

Sidamo Rohkaffee Arabica Bohnen aus dem äthiopische Hochland

Ein sensationeller Kaffeegenuss

Der Tepi Kaffee aus dem äthiopischen Hochland besitzt einen einzigarten Geschmack, der zwar eine gewisse Intensität besitzt, jedoch nicht so markant wirkt, wie Kaffeesorten aus anderen Regionen, wie beispielsweise der Sidamo oder auch der Yirgacheffe.
Aufgrund seines geringen Säureanteils ist er besonders magenschonend und bekömmlich für den Körper.

Insgesamt überzeugt diese 100% Arabica Bohne mit einem ausgewogenen und milden Aroma, das teils leichte Zitrusnoten verströmt und auch einen Hauch von Mandeln in sich trägt. Dieser dezent nussige Geschmack bleibt auch im Nachgang noch lange erhalten

Filtermaschine oder French Press?

Jeder Kaffeeliebhaber hat eine präferierte Methode der Zubereitung seines Kaffees. Bei dem Tepi Hochlandkaffee können diese Vorlieben fortgesetzt werden. Je nach Mahlgrad eignen sich die Bohnen für die Zubereitung in der klassischen Filtermaschine, dem Handfilter oder auch der French Press.

Die Zubereitung als Espresso ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, um dem zu fein gemahlenen Kaffeepulver verarbeiteten Tepi Kaffee ein intensives Aroma zu entlocken.