Korerima

Habesha Food by Birlin

Korarima – der äthiopische Kardamom

Korarima ist ein Gewürz, welches vor allem in Äthiopien, Eritrea sowie im arabischen Raum sehr vielseitig zum Einsatz kommt. Korarima ist schwarzer Kardamom und trägt auch den Namen Paradieskörner. Dabei ist der äthiopische Kardamom eine spezielle Art aus der Ingwerfamilie und hat ein äußerst aromatisches Aroma. Zudem fördern die Paradieskörner auch die Verdaulichkeit der verschiedenen Speisen und Getränke. Sie werden erstaunt sein, wie würzig, aromatisch und süßlich der äthiopische Kardamom riecht, wenn Sie die Speisen damit würzen. In unserem Shop halten wir selbstverständlich die aromatischen Paradieskörner für Sie bereit, sodass Sie ein Stück Äthiopien zu Hause haben.

Korarima schwarzer Kardamom aus Äthiopien

 

Korarima ist eher mild

Korarima, also der äthiopische Kardamom ist äußerst mild mit einer süßlichen Note. Während der Kardamom in der feuchten Küstenregion deutlich aromatischer ist, hat sich Korarima durchgesetzt und wird nun in die ganze Welt geliefert.

Paradieskörner – ein spezieller Name

Dies liegt daran, dass die Venizianer von diesem Gewürz angetan waren. Da es den Nil heruntergereist kam und jenseits des Flusses das Paradies auf Erden war, bekam der schwarze Kardamom den Namen Paradieskörner.

Ursprünglich stammt der äthiopische Kardamom aus der Region Basketo und wuchs auf einem Hochplateau. In der heutigen Zeit wird er in kreisförmigen Gärten angebaut, die in dieser Region nahezu jedes Haus umrunden. Doch auch in den Kaffeewäldern im Südwesten Äthiopiens ist die Korarimapflanze zu finden.

Geerntet werden die Früchte natürlich von Hand. Sie werden gereinigt und in der Sonne auf Bambusgittern getrocknet. Um die Körner zu entnehmen, wird die Frucht großflächig aufgeschnitten. In unserem Shop haben wir, frisch von den Bauern aus Äthiopien, entweder Körner oder Pulver, damit Sie Ihre Speisen würzen können.

gemahlener Korarima schwarzer Kardamom aus Äthiopien

So sieht gemahlener Korerima aus.

Gefällt dir diese Seite, hast du Fragen zu Rezepten oder eine Anregung für uns?

Korarima ist vielseitig verwendbar

Der schwarze äthiopische Koriander kann sehr vielseitig verwendet werden. Die Harzaromen, die ein wenig an verbranntes Gras erinnern, harmonisieren sehr gut zu Geflügel, Kalb oder Fisch. Doch auch den traditionellen äthiopischen Kaffee verfeinern sie mit ihrem sehr angenehmen Aroma.

Die ganze Vielfalt der Habesha Gewürze

Abish

Abish

Abish - deshalb ist Bockshornklee so besondersDer äthiopische Abish, also Bockshornkleesamen, wird als Samen der Antike bezeichnet. Insbesondere in der äthiopischen und der eritreischen Küche wird Abish genutzt, um Schmorgerichte zu verfeinern oder auch, um Brot und...

Bessobella

Bessobella

Besobela – eine Zutat für BerbereBesobela ist der indische oder auch äthiopische Basilikum, der sehr aromatisch ist. Auch wenn die Blüten eher an Lavendel als an Basilikum erinnern, ist der Geschmack von Besobela mit Thai-Basilikum zu vergleichen. Durch das besondere...

Berbere – taste of the horn of Africa

Berbere – taste of the horn of Africa

Berbere – die scharfe traditionelle Gewürzmischung.Berbere zählt zu den schärfsten, äthiopische Gewürzmischungen. Wesentliche Bestandteile der Berbere sind Chili, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Nelke und Piment. In Afrika wird der Berbere auch langer Pfeffer...

Koseret

Koseret

Koseret für geklärte Gewürzbutter Koseret ist ein heimisches äthiopisches Kraut, welches ähnlich dem mexikanischen Oregano ist. Es zählt zur Eisenkrautfamilie und wird in der Regel zum Würzen für die geklärte Gewürzbutter Niter Kebbeh genutzt. Da sein Aroma sehr...

Mekelesha

Mekelesha

Mekelesha – eine weitere äthiopische Gewürzmischung Mekelesha ist ebenfalls eine Gewürzmischung aus Äthiopien und bedeutet „lecker machen“. Sie ist eine der wenigen Mischungen, die nicht auf Basis von Chili basieren, da sie diesen Scharfmacher gar nicht enthält....

Tossegn

Tossegn

Tossegn – ein Allrounder in der KücheTossegn, der äthiopische Wildthymian ist bekannt für sein äußerst natürliches Aroma und seinen hervorragenden Geschmack. Dabei ist Tossegn ein sehr vielseitiges Gewürzkraut. Es kann für die Zubereitung von Fleisch ebenso verwendet...

Tena’Adam

Tena’Adam

Tena Adam - ein duftes GewürzTena'Adam ist eine aromatische, strauchige Pflanze, die im Hochland von Äthiopien verbreitet ist. Übersetzen wir den Namen wörtlich, bedeutet er die "Gesundheit Adams". Die Blätter werden zum Würzen von Sauermilch, Käse und Kaffee...

Habesha Food

enjoying more than one world

Immer mehr Menschen in den westlichen Ländern entdecken die würzige und bekömmliche Ernährung der Habesha Region.

Wir bieten die bekömmliche, vielseitige und reiche Esskultur der Habesha Region gepaart mit den höchsten Qualitätstandards aus Deutschland.

Lass dich von der Lebensfreude und der Geselligkeit der Habesha Menschen anstecken und lerne die trendigen Produkte und Gerichte kennen.

Habeshafood Logo
Pictogramme Website Footer 07

Kontrollierte Produktion

Vom Anbau über die Verarbeitung bis zur Lieferung: wir nehmen's genau! Einige Produkte bauen wir selbst an oder lassen sie von Bauern anbauen, die exklusiv für uns produzieren.

Das wird möglich, indem wir vor Ort die Rohware gewissenhaft prüfen und selbst abpacken.

Wir achten darauf, dass unsere Produzenten mit höchster Sorgfalt vorgehen und legen besonderen Wert auf langjährige Kooperationen.

Pictogramme Website Footer 05

Geprüfte Qualität

Wir beproben bereits im Ursprungsland und beauftragen ein deutsches Lebensmittellabor mit einer umfassenden Analyse. Neben dem vorgeschriebenen Rückständen prüfen wir auch auf Mikrobiologie und verbotene Farbstoffe.

Natürlich verwenden wir ausschließlich in Europa zugelassenes Verpackungsmaterial.

So können wir sicher sein, die bestmögliche Qualität zu liefern.

Pictogramme Website Footer 03

Unkomplizierter Service

Das Beste aus zwei Welten - ist auch hier unser Anspruch.

Afrikanische Lebensfreude und Genuss verbinden wir mit einer effizenten Logistik und professionellen Betreuung.

Wir bauen unser Sortiment laufend aus.
Was können wir besser machen?